Inseln

Fehmarn: Mein erstes Mal in einem Escape Room

Ganz neu auf Fehmarn ist das „Hotel ? Escape“. Kennt ihr diese Räume, aus denen ihr nur durch Finden von Hinweisen und kluges Kombinieren herauskommt? Genau so ein Ort sind diese Rätsel-Räume in einem etwas heruntergekommenen Haus in Burg a.F. Wer erst einmal dort hingefunden hat (Osterste. 35 b) und nach Drücken des Klingelknopfes Einlass …

Fehmarns Südostküste mit dem Rad entdecken

Urlaub auf Fehmarn ohne Fahrradfahren – geht nicht! Mit mehr als 300 Kilometern ausgewiesenen Radwegen bietet die Insel Radfreuden für jeden Geschmack. Bei unserem Urlaub im Herbst haben wir deswegen die Südostspitze erkundet. Das Wetter war auf unserer Seite: Sonne, nur kleine Schleierwolken Wolke am Himmel, dafür aber ordentlich Wind. Der störte uns zunächst jedoch …

Strandbesuch: Helgolands Süd- und Nordstrand & Düne

Wer an Helgoland denkt, dem fällt vermutlich nicht als erstes ein toller Sandstrand ein. Die Lange Anna, James Krüss, Lummen oder zollfreier Einkauf sind wohl eher die Stichworte, die einem einfallen. Aber Helgoland ist von Wasser umgeben, lockt jedes Jahr zehntausende Touristen an und hat natürlich auch Strände. Allerdings sei hier erwähnt, dass die Strände …

Wandern auf Juist: Verwunschene Wälder am Meer

Das Geschrei des Austernfischers ist verstummt. Stattdessen dringt das aufgeregte Piepen kleiner Meisen an mein Ohr. Im Dickicht hüpft eine Amsel nach Futter suchend durch altes Laub. Über mir bilden dunkle Kiefern und junges Grün von Eichen, Erlen und Birken eine schützendes Dach. Dass es einen so heimeligen Waldwanderweg auf Juist gibt, hätte ich nicht …

Töwerland: 9 Dinge, die du auf Juist machen solltest

Wer gedacht hat, auf einem 17 Kilometer langen und rund 600 Meter breiten Eiland wird es langweilig – weit gefehlt! Abwechslung ist es auf der ostfriesischen Insel am Rande des niedersächsischen Wattenmeers garantiert. Ich stelle dir neun Unternehmungen vor, die du auf jeden Fall machen solltest. Fahrrad ausleihen Juist ist eine autofreie Insel. Das heißt, …

Nix los auf Helgoland – wie schön ist das denn!

Ein paar Tage Helgoland, das gönne ich mir einmal im Jahr. Sonst fahren wir meistens im Sommer oder Frühherbst. In diesem Jahr fuhren wir im Februar – und waren begeistert von den hochgeklappten Bürgersteigen, dem Fehlen jeglicher Touristenmassen und der absoluten Ruhe. Schon die Überfahrt ist völlig unspektakulär – kein Seegang, keine Wellen, kein Wind. …