Wandern am Meer: Auf dem South West Coast Path nach St. Agnes

Wir wandern vom Newdowns Head in Cornwall Richtung Nordwesten um die Landzunge herum nach St. Agnes, einem pitoresken Surfspot.

Der schmale Pfad führt 70 Meter oberhalb des Meeresspiegels um die Landzungen Newdowns Head und St. Agnes Head herum. Teilweise ist es ziemlich eng, sodass man zum Überholen in das dichte Geflecht aus Ginster und Heidekraut treten muss. Höhenangst sollte man also nicht haben. Ein Stück weiter draußen liegt der Bawden Rock wie der sprichwörtliche Fels in der Brandung.

Die glorreichen Tage des Zinn- und Kupfer-Abbaus sind weithin sichtbar. Die Schlote und Maschinenhäuser der Minen, die hier 400 Jahre lang für Arbeit gesorgt haben, sind weithin sichtbar und Teil des Weltkulturerbes. Minen wie Wheal Charlotte, Wheal Coates und Trevellas waren hier bis in die 1920er Jahre noch aktiv.

Den Schächten begegnet man auch noch auf dem Weg. Kleine Zelte aus Metallgittergeflecht versperren die Schächte und verhindern, dass sich Wagemutige hier abseilen. Ein paar schroffe, mit Gesteinsresten übersäte Gruben locken zum Erkunden – leider nur kurz. Rein ins Labyrinth der Minenstollen geht es hier – natürlich – nicht.

Wunderbares St. Agnes

Der Abstieg nach St. Agnes erfolgt über steile Treppenstufen. Unten eine idyllische Bucht mit wunderbarem Sandstrand in der für diese Gegend typischen satt-beigen Farbe, dazu Wellenreiter und Bodyboarder, die sich in den gleichmäßig auflaufenden Wellen tummeln. Wer will, kann sich jetzt hier stärken und den Blick auf die Bucht genießen oder am Strand auf Entdeckungstour zwischen den bei Ebbe freigelegten Felsen gehen.Dann geht es wieder zurück durch die schroffe Landschaft mit Blick aufs Meer, das in allen erdenklichen Blautönen erstrahlt.

Hierher führt die Wanderung, dauert rund 2,5 Kilometer und lässt sich in einer Dreiviertelstunde zurücklegen.

Parkplätze

Parkplätze gibt es diverse auf dem Gebiet des National Trust, eine gemeinnützige Organisation, die Objekte aus dem Bereich der Denkmalpflege und des Naturschutzes in England, Wales und Nordirland betreut. Es gehört mittlerweile auch zum Weltkulturerbe.

In die andere Richtung

Richtung Südwesten führt der St. Agnes Head Trail zum Chapel Porth Beach und an dem Maschinenhaus der ehemaligen Mine Wheal Coates vorbei. 

Im Netz nachschauen:
https://www.nationaltrust.org.uk/st-agnes-head/trails/st-agnes-head-lookout-loop

Über Anne_Kueste 128 Artikel
Moin. Ich heiße Ann-Christin Wimber, bin Freie Journalistin, Autorin und Bloggerin. Ich schreibe seit 15 Jahren für zahlreiche Fach- und Publikumszeitschriften, betreibe das Internetportal europas-kuesten.de und habe bis dato zwei Bücher verfasst. Natürlich beschäftigen sich diese mit dem Meer im weitesten Sinne ("Meerglas - suchen, finden, bestimmen" (2014); "Familienerlebnisführer für die Probstei und das Umland" (2017)). Mit dem Blog "Mein Meer" will ich das teilen, was mir am Herzen und meiner Seele am nächsten liegt - das Meer mit allen seinen Facetten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*