Basteltipp: Socken-Dude – Süßes Upcycling

Na gut, als Strandgut kann man Socken nun nicht wirklich bezeichnen. Obwohl – die Strandkindergartengruppe meiner Tochter war mal auf der Suche nach der roten Socke des Piraten Socke und hat diese tatsächlich auch gefunden 😉 Aber für diesen süßen Kumpel („dude“) kann man auch eine neue Socke oder einen noch halbwegs heilen, getragenen Strumpf verwenden. Letzteres hat den Vorteil, dass Müll vermieden wird und etwas Neues daraus entsteht. Upcycling nennt man das auf Neudeutsch.

 Neben der Socke benötigst du eine Schere, Bastelwatte, Nadel und Faden – am besten farblich zur Socke passend hell oder dunkel – sowie schwarzes (ggf. dickeren) Garn für Augen und Mund.

Und so geht’s:

1. Den oberen Teil, etwa zwei fingerbreit über der Hacke, abschneiden.

 

Das sieht jetzt so aus.

 

2. Ordentlich viel Watte in die Socke stopfen.

 

3. Oben zunähen.

 

Ich mache das sternförmig.

Jetzt kommen die Beine an die Reihe. dafür im unteren Drittel die Mitte finden und hier die Faden vernähen.

1. Nach dem Vernähen in gerader Linie die Naht nach unten verlängern. Dabei die Wolle gleichmäßig zu beiden Seiten verteilen.

 

2. Noch einmal von oben nach unten nähen; dabei nicht zu stramm ziehen, sonst reißt der Faden.

Nun folgt der Hals. Dazu den Faden im oberen Viertel vernähen, so dass die Sockenhacke als Gesicht dienen kann. Wem der Hals zu nackt ist, kann später noch einen Schal nähen oder häckern.

Dann eine Naht auf gleicher Höhe einmal um die Socke herum ziehen.

 

Sanft festziehen; noch einmal herumnähen und auf der gegenüberliegenden Seite vernähen.

Jetzt erschaffen wir die Arme.

1. Schulterbereich aussparen und darauf achten, dass rechts und links der künftigen Naht genug Watte vorhanden ist.

 

2. Naht bis nach unten ziehen und ca. auf Höhe des Anfangs der Beinnaht nach außen führen. So sieht es aus, als hätte der Dude die Hände in den Taschen.

Jetzt sieht der Kerl so aus:

Es fehlen noch das Gesicht und die Mütze. Für letzteres nehmen wir den oberen Teil der Socke.
Ich mache heute eine Beany-Mütze. Wer will kann noch einen Pommel basteln und dann eine Bommelmütze kreieren.

So soll die Mütze auf dem Kopf sitzen.
Dazu den Sockenteil umdrehen und vernähen; das mache ich auch sternförmig.

 

So sieht der Dude jetzt aus.

Zu guter Letzt fehlt noch das Gesicht.

1. Mit schwarzem Garn die Augen ins Gesicht setzen. Dabei die Augen leicht schräg gestalten.

 

2. Mehrmal vernähen oder mit dicker Wolle (und Wollnadel) arbeiten. Dann durch den Kopf auf der anderen Seite Nadel wieder aus der Socke führen.

 

3. Arbeitsschritt von 2. wiederholen.

 

4. Nadel oben aus dem Kopf führen und hier vernähen.

 

5. Mund auf gleicher Art und Weise gestalten.

Fertig!

Über Anne_Kueste 109 Artikel
Moin. Ich heiße Ann-Christin Wimber, bin Freie Journalistin, Autorin und Bloggerin. Ich schreibe seit 15 Jahren für zahlreiche Fach- und Publikumszeitschriften, betreibe das Internetportal europas-kuesten.de und habe bis dato zwei Bücher verfasst. Natürlich beschäftigen sich diese mit dem Meer im weitesten Sinne ("Meerglas - suchen, finden, bestimmen" (2014); "Familienerlebnisführer für die Probstei und das Umland" (2017)). Mit dem Blog "Mein Meer" will ich das teilen, was mir am Herzen und meiner Seele am nächsten liegt - das Meer mit allen seinen Facetten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*