Herbst in der Probstei: Drachen bekommen Aufwind!

Kind lässt Drachen steigen auf dem Deich in der Probstei.

Es gibt ja Leute, die mögen den Herbst nicht. Im Sommer lockt der Strand, lockt das Meer – aber im Herbst, da lockt das Sofa und die Tasse Tee. Nein, ich habe nichts gegen Sofa und Tee. Aber gerade jetzt, wo die Herbststürme beginnen, lässt sich die Zeit am Meer ebenfalls genießen.

Nicht nur die Windsurfer und Kiter kommen jetzt wieder verstärkt nach Heidkate, ans Ostufer der Kieler Förde. Jetzt beginnt auch die Zeit der Drachen. Bunte Gebilde schweben jetzt wieder über den Deich. Einige sind an langen Leinen befestigt und bewegen sich nicht von der Stelle, andere werden wild durch die Luft gelenkt. Kleiner Kinde packen vielleicht das erste Mal ihren Drachen aus und blicken staunend nach oben, wenn er dort über ihnen schwebt.

Gerade die Deiche sind hervorragend geeignet, Drachen steigen zu lassen. Auf den Grasflächen kann man wunderschön Anlauf nehmen, wenn Papa oder Mama rufen: „Jetzt loslaufen!“. Die Lenkdrachen stürzen nicht gleich anderen Menschen auf den Kopf und die Thermik ist hier am Meer natürlich auch einmalig.

Also, ich freue mich auf den Herbst. Denn bei uns am Meer ist er oft bunter als so mancher Tag im Sommer.

Quallenalarm in Heidkate: Bunte Drachen bevölkern den Deich. (Foto: Wimber)
Über Anne_Kueste 128 Artikel
Moin. Ich heiße Ann-Christin Wimber, bin Freie Journalistin, Autorin und Bloggerin. Ich schreibe seit 15 Jahren für zahlreiche Fach- und Publikumszeitschriften, betreibe das Internetportal europas-kuesten.de und habe bis dato zwei Bücher verfasst. Natürlich beschäftigen sich diese mit dem Meer im weitesten Sinne ("Meerglas - suchen, finden, bestimmen" (2014); "Familienerlebnisführer für die Probstei und das Umland" (2017)). Mit dem Blog "Mein Meer" will ich das teilen, was mir am Herzen und meiner Seele am nächsten liegt - das Meer mit allen seinen Facetten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*