Strandbesuch: 5 Gründe, warum du Stein kennen solltest

Stein ist ein kleiner Ort in der Probstei und bezeichnet sich selbst als „Lagune der Ostsee“. Der Grund dafür: Der Strand des Badeortes ist super flach. Eine Bademole führt bis in die tieferen Gewässen; so kommen auch Schwimmer zu ihrem Badespaß. Ich nenne euch fünf Gründe, warum Stein auch für euch ein tolles Ausflugsziel ist:

  1. Chillen mit Kleinkindern
    Eltern brauchen in Stein nicht zu befürchten, dass die Kurzen ins Wasser fallen und untergluckern. In Stein ist das Wasser so flach, dass sich die Kids sogar auf den Bauch legen können, ohne dass sie komplett vom Nass bedeckt werden. Dafür können Kleinkinder toll toben, im Wasser herumspritzen, Schlammburgen bauen und mutig an Mamas oder Papas Hand bis zur Wasserkante gehen. Im Sommer sind zudem die Rettungsschwimmer vom DRLG vor Ort. Sie versorgen bei Bedarf auch kleine Verletzungen wie Brandwunden nach Kontakt mit Feuerquallen.
  2. Voll sportlich
    Größere lieben die weit ins Meer hineinreichende Bademole, von der aus sich auch zur Badeinsel schwimmen lässt. Wer es noch aktiver mag, kann beim Tatort Hawaii surfen und kiten lernen, SUPs ausleihen oder auf dem flachen Wasserspiegel Skimboarding probieren. Tretboote und Sitzpaddler kannst du an der Surfschule auch ausleihen. Die geteerte Fläche am Deich ist wunderbar glatt und eignet sich hervorragend zum Inlinern oder Rollern.
  3. Guter Kaffee, Eis & Co
    Einen richtigen guten Kaffee gibt es an der Schiffsbar. In der Strandlounge oder der Dünenterrasse kannst du chillen, schauen und entspannen. (Die Strandbar hat die gleichen Öffnungszeiten, wie die Surfschule: in der Hauptsaison von 10 Uhr bis 19 Uhr, in der Vor- und Nachsaison von 11 Uhr bis 17 Uhr).
  4. 1A Rahmenprogramm
    Toiletten sind für Strandgänger immer wichtig – vor allem, wenn das tiefe Wasser so weit weg ist 😉 Diese liegen fünf Minuten vom Strand entfernt neben dem Kurhaus. Hier gibt es auch einen kleinen Spielplatz sowie eine Boulebahn. Wer nicht im Sand sitzen will, kann übrigens am Tatort Hawaii auch einen Strandkorb ausleihen (kostet in der Saison 8 Euro pro Tag).
    Empfehlenswert sind auch die Konzerte, die der Tatort Hawaii gemeinam mit dem Kieler Prinz Willy im Sommer veranstaltet. Kostenlose Livemusik mit Blick auf die Außenförde – einfach traumhaft!
  5. Schön eingebettet
    Wem es in Stein auf Dauer zu langweilig wird, der kann sich nach Osten wenden und in Marina Wendtorf Fischbrötchen essen, im Hafen Krebse suchen oder vom langen Steg ins Wasser springen. Richtung Laboe liegt ein toller Naturstrand direkt unter den einzigen Steilklippen der Region; hier dürfen auch die Vierbeiner hin.
Über Anne_Kueste 94 Artikel
Moin. Ich heiße Ann-Christin Wimber, bin Freie Journalistin, Autorin und Bloggerin. Ich schreibe seit 15 Jahren für zahlreiche Fach- und Publikumszeitschriften, betreibe das Internetportal europas-kuesten.de und habe bis dato zwei Bücher verfasst. Natürlich beschäftigen sich diese mit dem Meer im weitesten Sinne ("Meerglas - suchen, finden, bestimmen" (2014); "Familienerlebnisführer für die Probstei und das Umland" (2017)). Mit dem Blog "Mein Meer" will ich das teilen, was mir am Herzen und meiner Seele am nächsten liegt - das Meer mit allen seinen Facetten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*